Fall Nr. 9

 

Einzelansicht

Falltitel: Galeriesprung
Schlüsselsatz: Der Schüler begibt sich nun auf die Galerie und will von dort aus, aus ca. 5m Höhe, in die Halle hinunter springen.
Begewungsfeld: Laufen, Springen, Werfen
Disziplin/Sportart: Sportunterricht
Methodik: Grundformen des Unterrichtens
Didaktischer Zugang: mit Schüler/innen interagieren
Didaktisches Thema: Sicherheit
Textsorte: Chronik
Stufe: Sekundarstufe I
Schuljahr: 5

Fallbeschreibung:

Fallbeispiel Jan:
5./6. Klasse Primarschule

Vor Stundenbeginn hat die Lehrperson dünne Matten bereit gelegt. Die Schüler sind bereits in der Halle. Sie spielen mit Basketbällen, wie sie das immer tun bevor die Stunde offiziell beginn. Die Lehrperson sucht im Geräteraum noch ein Paar Klein- und Handgeräte für die Lektion. Während dem zieht ein Schüler, von der Lehrperson unbemerkt, eine Matte zur Sprossenwand, welche sich unter der Galerie befindet. Die Galerie, die via eine Treppe erreichbar ist, ist durch ein einfaches Geländer von der Halle getrennt. Der Schüler begibt sich nun auf die Galerie und will von dort aus, aus ca. 5m Höhe, in die Halle hinunter springen. Als er bereits auf dem Geländer
sitzt wird er von der Lehrperson entdeckt. Die Lehrperson erschrickt und versucht den Schüler von seinem Vorhaben abzubringen. Der Schüler lässt sich aber nicht überzeugen. Glücklicherweise kommt in diesem Moment der Praktikums-Betreuer in die Halle. Die Lehrperson spricht weiter mit dem Schüler, während dem sich der Praktikumsbetreuer auf die Gallerie begibt und den Schüler vom Geländer nimmt. Der Schüler wehrt sich,er will sein Vorhaben unbedingt zu Ende bringen. Nach dem sich der Schüler beruhigt hat, schauen er und der Praktikumsbetreuer sich gemeinsam die Höhe des geplanten Sprunges an und diskutieren darüber ob das wohl vernünftig gewesen wäre.